Welcome!

Agile Computing Authors: Elizabeth White, Liz McMillan, John Basso, Pat Romanski, Kevin Benedict

News Feed Item

QIAGEN reicht kompletten QIAsymphony RGQ MDx Workflow sowie den ersten einer Reihe von Tests auf Krankenhausinfektionen in den USA zur Zulassung ein

HILDEN, Deutschland und GERMANTOWN, Maryland, January 29, 2014 /PRNewswire/ --

  • Diagnostischer Workflow für C. difficile  in Europa eingeführt und in den USA als erstes Produkt einer Reihe von Tests für den Nachweis von Krankenhausinfektionen zur Zulassung eingereicht
  • QIAGEN beantragt FDA-Zulassung für das Automationssystem QIAsymphony RGQ MDx und bestätigt das Ziel von 1.250 Platzierungen bis Ende 2014 bzw. 1.500 bis Ende 2015

QIAGEN N.V. (NASDAQ: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute Pläne zur Einführung eines Portfolios an neuen Tests für die QIAsymphony-Plattform zur Diagnose von Krankenhausinfektionen bekannt. Der erste neue Test, das artus C. difficile QS-RGQ MDx Kit, wurde in den USA bei der Food and Drug Administration (FDA) zur Zulassung eingereicht. In Europa ist nach Erhalt der CE-Kennzeichnung im vergangenen Dezember ein C. difficile Test bereits verfügbar.  

Zusammen mit dem C. difficile Test hat QIAGEN auch die komplette Automationsplattform QIAsymphony RGQ MDx zur Zulassung bei der FDA (510k Clearance) eingereicht. QIAsymphony ist ein modulares System, das gesamte Arbeitsabläufe im Labor von der Probe bis zum Testergebnis abdeckt. Es besteht aus den Modulen QIAsymphony SP (für die Probenvorbereitung), QIAsymphony AS (für das Aufsetzen der Testreaktionen) sowie QIAGENs Echtzeit-PCR-Detektionsplattform Rotor-Gene Q MDx, die bereits 2012 von der FDA zugelassen worden war. Unter allen vergleichbaren Systemen verfügt die QIAsymphony-Plattform in Europa und anderen Märkten über das breiteste Testmenü. In den USA wird sie derzeit primär für Testverfahren eingesetzt, die von Labors selbst entwickelt bzw. validiert worden sind.

"Die auf der QIAsymphony Plattform laufenden Diagnostika von QIAGEN sind hoch zuverlässig und verfügen über ausgezeichnete Testeigenschaften. Die Tests bieten zudem schnellere Ergebnisse zum Wohle der Patienten und eine höhere Effizienz im Labor. Zudem steigert das wachsende Testportfolio auch den Wert der QIAsymphony-Plattform, die inzwischen das bevorzugte System für molekulare Testung mit mittlerem Durchsatz ist", erklärte Peer M. Schatz, Chief Executive Officer von QIAGEN.

"Die Einreichung des kompletten QIAsymphony RGQ MDx Systems zur Zulassung in den USA ist ein entscheidender Schritt bei der globalen Verbreitung dieser Automationsplattform, die Arbeitsabläufe im Labor revolutioniert. In dem Maße, in dem unsere Pipeline neue Tests hervorbringt, werden Benutzer die größte Bandbreite an verfügbaren Molekulartests auf einer einzigen Geräteplattform zusammenführen können", so Schatz weiter. "Die QIAsymphony Plattform ist Treiber eines starken und anhaltenden Wachstums für QIAGEN. 2013 konnten wir bereits mehr als 1.000 Platzierungen weltweit verzeichnen. Nun streben wir mehr als 1.250 Platzierungen bis Ende 2014 sowie insgesamt 1.500 Platzierungen bis Ende 2015 an. Durch den starken Anstieg der Platzierungen in Verbindung mit dem wachsenden Testmenü hat dieses Franchise eine glänzende Zukunft vor sich."

Krankenhausinfektionen - Angebot adressiert dringenden Bedarf im Gesundheitswesen

Krankenhausinfektionen (auch nosokomiale Infektionen genannt) betreffen allein in Europa und den USA schätzungsweise 5,8 Millionen Krankenhauspatienten pro Jahr und führen laut der Weltgesundheitsorganisationen zu mehr als 100.000 Todesfällen. Infektionen mit Krankenhauskeimen ziehen durch längere Krankenhausaufenthalte auch signifikante wirtschaftliche Kosten nach sich, die von der WHO für Europa auf 7 Milliarden Euro und für die USA auf 6,5 Milliarden Dollar jährlich geschätzt werden. Für weniger entwickelte Regionen der Welt liegen keine präzisen Angaben vor. Es gilt aber als unstrittig, dass Krankenhausinfektionen eine globale Herausforderung für die Gesundheitsversorgung darstellen.

Die C. difficile Tests, die in Europa bereits erhältlich und in den USA zur Zulassung eingereicht worden sind, dienen dem Nachweis von Infektionen mit Clostridium difficile, der in den USA am meisten verbreiteten Krankenhausinfektion. Sie trifft oftmals Patienten in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, wobei das Pathogen Symptome wie Durchfall bis hin zu einer lebensbedrohlichen Darmentzündung verursachen kann. Das gebrauchsfertige Test-Kit von QIAGEN erlaubt den sensitiven und spezifischen Nachweis der Toxine A und B von C. difficile. Der Test für das QIAsymphony-System wurde in Zusammenarbeit mit IntelligentMDx in Waltham, Massachusetts (USA), im Rahmen einer mehrjährigen Partnerschaft entwickelt.

QIAGEN plant, das umfangreichste Testportfolio für Krankenhausinfektionen in Europa, Nordamerika und dem Rest der Welt zu vermarkten. Die VanR- und MRSA/SA-Tests befinden sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium der Entwicklung und werden noch in diesem Jahr zur Zulassung gebracht. Weitere Tests für Krankenhausinfektionen sowie für andere Anwendungen  sollen folgen.

QIAsymphony-Testportfolio wächst beständig weiter

QIAGENs Portfolio umfasst inzwischen mehr als 20 Tests mit CE-Kennzeichnung in Europa, sowie insgesamt drei von der FDA zugelassene Diagnostika in den USA, die für die Durchführung auf der Rotor-Gene RGQ MDx Plattform entwickelt worden sind. Derzeit befinden sich etwa 35 neue Tests für eine Vielzahl von Biomarkern in der Entwicklung.

Für Anwendungen in der personalisierten Medizin wird das QIAsymphony-Testportfolio stetig um therapiebegleitende Diagnostika für Krebs und andere Erkrankungen erweitert. Im Januar wurde das therascreen IDH1/2 RGQ Kit mit CE-Kennzeichnung in Europa eingeführt. Das Produkt erleichtert Ärzten die Diagnose und Beurteilung des Krankheitsverlaufs bei Patienten mit Gliomen (Tumoren des Gehirns und des Rückenmarks). QIAGEN unterhält mehr als 15 Partnerschaften mit führenden pharmazeutischen und biotechnologischen Unternehmen, um zusätzliche therapiebegleitende Diagnostika zu entwickeln.

Für das Profiling von Infektionskrankheiten wurde mit dem RespiFinder RG Panel kürzlich ebenfalls ein neues Produkt in Europa eingeführt. Hierbei handelt es sich um einen Multiplex-PCR-Test für die gleichzeitige Erkennung und Differenzierung von 21 Atemwegspathogenen. Es ist der erste Test für den Nachweis von Pathogenen mit hochentwickelten Multiplex-Funktionen, der auf dem Rotor-Gene Q ausgeführt werden kann.

Über QIAGEN

QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und der weltweit führende Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien. Diese Technologien dienen der Gewinnung wertvoller molekularer Informationen aus biologischem Material. Probentechnologien werden eingesetzt, um DNA, RNA und Proteine aus biologischen Proben wie Blut oder Gewebe zu isolieren und für die Analyse vorzubereiten. Testtechnologien werden eingesetzt, um solche isolierten Biomoleküle sichtbar und einer Auswertung zugänglich zu machen. QIAGEN vermarktet weltweit mehr als 500 Produkte. Diese umfassen sowohl Verbrauchsmaterialien als auch Automationssysteme, die das Unternehmen an vier Kundengruppen vertreibt: Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge), Angewandte Testung (Forensik, Veterinärdiagnostik und Lebensmitteltestung), Pharma (pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen) sowie Akademische Forschung (Life Science Forschung). Stand 31. Dezember 2013 beschäftigte QIAGEN weltweit über 4.000 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com/.

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Paragraph 27A des U.S. Securities Act (US-Aktiengesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Paragraph 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Aktienhandelsgesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen ("forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, Märkte, Strategie und operative Ergebnisse gemacht werden, einschließlich aber nicht begrenzt auf die zu erwartenden operativen Ergebnisse, neue Produktentwicklungen, neue Produkteinführungen, regulatorische Einreichungen und Finanzplanungen, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen und Annahmen, die mit gewissen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen), Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Geschäftsfelder, die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte (einschließlich angewandter Testverfahren, personalisierter Medizin, klinischer Forschung, Proteomik, Frauenheilkunde/ HPV-Testung und molekularer Diagnostik), Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), Möglichkeit die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte, den Abschluss von Akquisitionen und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

Kontakte:

Public Relations:
Dr. Thomas Theuringer
Director Public Relations
+49-2103-29-11826

E-Mail: [email protected]
http://www.twitter.com/qiagen
http://www.qiagen.com/About-Us/Press-and-Media/

Investor Relations:
John Gilardi
Vice President Corporate Communications
+49-2103-29-11711

E-Mail: [email protected]
http://www.qiagen.com/About-Us/Investors/


More Stories By PR Newswire

Copyright © 2007 PR Newswire. All rights reserved. Republication or redistribution of PRNewswire content is expressly prohibited without the prior written consent of PRNewswire. PRNewswire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

@ThingsExpo Stories
SYS-CON Events announced today that LeaseWeb USA, a cloud Infrastructure-as-a-Service (IaaS) provider, will exhibit at the 19th International Cloud Expo, which will take place on November 1–3, 2016, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA. LeaseWeb is one of the world's largest hosting brands. The company helps customers define, develop and deploy IT infrastructure tailored to their exact business needs, by combining various kinds cloud solutions.
The best-practices for building IoT applications with Go Code that attendees can use to build their own IoT applications. In his session at @ThingsExpo, Indraneel Mitra, Senior Solutions Architect & Technology Evangelist at Cognizant, provided valuable information and resources for both novice and experienced developers on how to get started with IoT and Golang in a day. He also provided information on how to use Intel Arduino Kit, Go Robotics API and AWS IoT stack to build an application tha...
Whether your IoT service is connecting cars, homes, appliances, wearable, cameras or other devices, one question hangs in the balance – how do you actually make money from this service? The ability to turn your IoT service into profit requires the ability to create a monetization strategy that is flexible, scalable and working for you in real-time. It must be a transparent, smoothly implemented strategy that all stakeholders – from customers to the board – will be able to understand and comprehe...
It’s 2016: buildings are smart, connected and the IoT is fundamentally altering how control and operating systems work and speak to each other. Platforms across the enterprise are networked via inexpensive sensors to collect massive amounts of data for analytics, information management, and insights that can be used to continuously improve operations. In his session at @ThingsExpo, Brian Chemel, Co-Founder and CTO of Digital Lumens, will explore: The benefits sensor-networked systems bring to ...
"Tintri was started in 2008 with the express purpose of building a storage appliance that is ideal for virtualized environments. We support a lot of different hypervisor platforms from VMware to OpenStack to Hyper-V," explained Dan Florea, Director of Product Management at Tintri, in this SYS-CON.tv interview at 18th Cloud Expo, held June 7-9, 2016, at the Javits Center in New York City, NY.
Identity is in everything and customers are looking to their providers to ensure the security of their identities, transactions and data. With the increased reliance on cloud-based services, service providers must build security and trust into their offerings, adding value to customers and improving the user experience. Making identity, security and privacy easy for customers provides a unique advantage over the competition.
SYS-CON Events announced today that Venafi, the Immune System for the Internet™ and the leading provider of Next Generation Trust Protection, will exhibit at @DevOpsSummit at 19th International Cloud Expo, which will take place on November 1–3, 2016, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA. Venafi is the Immune System for the Internet™ that protects the foundation of all cybersecurity – cryptographic keys and digital certificates – so they can’t be misused by bad guys in attacks...
Is your aging software platform suffering from technical debt while the market changes and demands new solutions at a faster clip? It’s a bold move, but you might consider walking away from your core platform and starting fresh. ReadyTalk did exactly that. In his General Session at 19th Cloud Expo, Michael Chambliss, Head of Engineering at ReadyTalk, will discuss why and how ReadyTalk diverted from healthy revenue and over a decade of audio conferencing product development to start an innovati...
For basic one-to-one voice or video calling solutions, WebRTC has proven to be a very powerful technology. Although WebRTC’s core functionality is to provide secure, real-time p2p media streaming, leveraging native platform features and server-side components brings up new communication capabilities for web and native mobile applications, allowing for advanced multi-user use cases such as video broadcasting, conferencing, and media recording.
Large scale deployments present unique planning challenges, system commissioning hurdles between IT and OT and demand careful system hand-off orchestration. In his session at @ThingsExpo, Jeff Smith, Senior Director and a founding member of Incenergy, will discuss some of the key tactics to ensure delivery success based on his experience of the last two years deploying Industrial IoT systems across four continents.
There will be new vendors providing applications, middleware, and connected devices to support the thriving IoT ecosystem. This essentially means that electronic device manufacturers will also be in the software business. Many will be new to building embedded software or robust software. This creates an increased importance on software quality, particularly within the Industrial Internet of Things where business-critical applications are becoming dependent on products controlled by software. Qua...
"There's a growing demand from users for things to be faster. When you think about all the transactions or interactions users will have with your product and everything that is between those transactions and interactions - what drives us at Catchpoint Systems is the idea to measure that and to analyze it," explained Leo Vasiliou, Director of Web Performance Engineering at Catchpoint Systems, in this SYS-CON.tv interview at 18th Cloud Expo, held June 7-9, 2016, at the Javits Center in New York Ci...
SYS-CON Events has announced today that Roger Strukhoff has been named conference chair of Cloud Expo and @ThingsExpo 2016 Silicon Valley. The 19th Cloud Expo and 6th @ThingsExpo will take place on November 1-3, 2016, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA. "The Internet of Things brings trillions of dollars of opportunity to developers and enterprise IT, no matter how you measure it," stated Roger Strukhoff. "More importantly, it leverages the power of devices and the Interne...
The Internet of Things will challenge the status quo of how IT and development organizations operate. Or will it? Certainly the fog layer of IoT requires special insights about data ontology, security and transactional integrity. But the developmental challenges are the same: People, Process and Platform. In his session at @ThingsExpo, Craig Sproule, CEO of Metavine, demonstrated how to move beyond today's coding paradigm and shared the must-have mindsets for removing complexity from the develo...
SYS-CON Events announced today that MangoApps will exhibit at the 19th International Cloud Expo, which will take place on November 1–3, 2016, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA. MangoApps provides modern company intranets and team collaboration software, allowing workers to stay connected and productive from anywhere in the world and from any device.
The IETF draft standard for M2M certificates is a security solution specifically designed for the demanding needs of IoT/M2M applications. In his session at @ThingsExpo, Brian Romansky, VP of Strategic Technology at TrustPoint Innovation, explained how M2M certificates can efficiently enable confidentiality, integrity, and authenticity on highly constrained devices.
"We've discovered that after shows 80% if leads that people get, 80% of the conversations end up on the show floor, meaning people forget about it, people forget who they talk to, people forget that there are actual business opportunities to be had here so we try to help out and keep the conversations going," explained Jeff Mesnik, Founder and President of ContentMX, in this SYS-CON.tv interview at 18th Cloud Expo, held June 7-9, 2016, at the Javits Center in New York City, NY.
Internet of @ThingsExpo has announced today that Chris Matthieu has been named tech chair of Internet of @ThingsExpo 2016 Silicon Valley. The 6thInternet of @ThingsExpo will take place on November 1–3, 2016, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA.
When people aren’t talking about VMs and containers, they’re talking about serverless architecture. Serverless is about no maintenance. It means you are not worried about low-level infrastructural and operational details. An event-driven serverless platform is a great use case for IoT. In his session at @ThingsExpo, Animesh Singh, an STSM and Lead for IBM Cloud Platform and Infrastructure, will detail how to build a distributed serverless, polyglot, microservices framework using open source tec...
The 19th International Cloud Expo has announced that its Call for Papers is open. Cloud Expo, to be held November 1-3, 2016, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA, brings together Cloud Computing, Big Data, Internet of Things, DevOps, Digital Transformation, Microservices and WebRTC to one location. With cloud computing driving a higher percentage of enterprise IT budgets every year, it becomes increasingly important to plant your flag in this fast-expanding business opportuni...