Welcome!

Web 2.0 Authors: Roger Strukhoff

News Feed Item

Laut neuestem Bericht von Cegedim Relationship Management zu europäischen Compliance-Trends entwickeln 71% der Befragten in Erwartung neuer gesetzlicher Auflagen überall in Europa regionale Standards

Cegedim Relationship Management gab heute die Veröffentlichung seines dritten jährlichen Thought-Leadership-Whitepapers mit dem Titel 2012 European Trends in Aggregate Spend, Transparency and Disclosure bekannt. Der Bericht bietet eine Gesamtschau der Compliance-Trends und –Prognosen und beruht auf einer Analyse der Informationen europäischer Entscheidungsträger. Das Whitepaper gibt einen Überblick über das Aufkommen aufsichtsrechtlicher Bestimmungen in Europa, das überraschenderweise in einigen Ländern das US-Niveau in den Schatten stellt. Des Weiteren finden sich in dem Bericht Einschätzungen der aktuellen Vorgehensweisen, Systeme und Strategien von Unternehmen.

Europaweite Ausweitung des Compliance-Rechts regt proaktive Selbstregulierungstrends an

In Europa muss jetzt eine Struktur von Vorschriften für die Biowissenschaftsbranche beachtet werden, deren Ausmaß immer belastender wird. Im Einzelnen wurden die Bestimmungen des britischen Bestechungsgesetzes (UK Bribery Act) in jüngster Zeit verschärft und die neu verabschiedete Réforme du Médicament in Frankreich weist Anforderungen an das Berichtwesen auf, die weit über die Sunshine Provisions des US-amerikanischen Patientenschutzgesetzes PPACA hinausgehen. In Reaktion auf in den Medien hochgespielte Verletzungen von Bestimmungen setzen europäische Behörden weitere Schritte einer Agenda um, die einen dauerhaften Einfluss auf den Geschäftsbetrieb ausüben wird.

Die Antwort der Unternehmen ist ein hohes Maß an Selbstregulierung. Im Einzelnen gaben die meisten Befragten (82%) an, dass ihre Firma unternehmenseigene Standards für Ausgaben in Zusammenhang mit Angehörigen medizinischer Beruf (HCP) durchsetze. Auf betrieblicher Ebene haben viele Befragte Maßnahmen ergriffen, die die Nichteinhaltung von Bestimmungen verhindern sollen (46%). Auch werden Geschäftsvorgänge optimiert (43%) und Regeln eingeführt/erstellt (43%). Hinsichtlich der für diesen Zweck bestimmten Investitionen haben über die Hälfte der Befragten (55%) bereits Mittel für ein Compliance-Projekt-Team zugewiesen, wobei 44% schon ein System für die automatische Vorabgenehmigung von Investitions-/HCP-Ausgaben effektiv einsetzen. Es ist klar zu erkennen, dass europäische Unternehmen nach einer Zukunft streben, die durch betriebliche Auflageneinhaltung geprägt ist.

Wesentliche Triebkräfte für Wandel auf dem Weg zur betrieblichen Compliance

Um die betriebliche Einhaltung von Vorschriften zu erreichen, müssen gewisse wunde Punkte angegangen werden. Viele Befragte gaben an, dass sie aufgrund von System-/Ablaufmängeln, unzureichenden Aufzeichnungen und Fehlern bei der Dateneingabe nur bedingt in der Lage sind, die Einhaltung der Vorschriften zu gewährleisten. Hinsichtlich eines bestimmten Ablaufproblems äußerten Befragte (36%), dass der Abgleich bzw. das Herausarbeiten einer eindeutigen Identifizierung eines HCP aus allen Quellen von Kostendaten äußerst schwierig sei. Vor allem können diese Hürden durch ineffektive Berichterstattungsverfahren bedingt sein, da drei Viertel der Befragten (75%) intern entwickelte, firmeneigene Software-Systeme (44%) oder manuelle Einträge/Tabellen (31%) verwenden, um die Auflagen zu erfüllen. Die aktuelle Compliance-Prognose zeigt, dass die Einhaltung bester Praktiken unabdingbar ist, da 73% der Befragten damit rechnen, dass künftige Antikorruptionsgesetze in weiteren Ländern zu vermehrten Transparenzanforderungen führen werden.

„Europas Modell zur Durchsetzung der Auflagen verlässt sich nicht mehr auf die betrieblichen Selbstregulierung der Unternehmen. Unternehmen machen die schmerzliche Erfahrung, strengeren Bestimmungen ausgesetzt zu sein“, so Guillaume Roussel, Vice President, Compliance Solutions EMEA, bei Cegedim Relationship Management. „Der Bericht zeigt, dass Unternehmen hinsichtlich der betrieblichen Compliance durch erprobte Gesamtkosten- und Offenlegungssysteme, mit deren Hilfe die Last der Verwaltungsaufgaben und auch neue Risiken gemildert werden können, an einem wichtigen Scheideweg stehen.“

Für den Download des gesamten Berichts 2012 European Trends in Aggregate Spend, Transparency and Disclosure, klicken Sie bitte hier.

Cegedim Relationship Management ist der weltweit führende Anbieter von speziell für die Biowissenschaften entwickelten Lösungen in den Bereichen Kundenbeziehungsmanagement (CRM), Einhaltung aufsichtsbehördlicher Vorschriften, Daten zum Gesundheitswesen und Marketing.

Über Cegedim Relationship Management:      

Cegedim Relationship Management ist der führende Anbieter von CRM-Lösungen (Customer Relationship Management, Kundenbeziehungsmanagement) für die Biowissenschaftsbranche. Die innovativen Geschäftslösungen des Unternehmens sind speziell auf die Biowissenschaften ausgelegt und stützen sich auf solide Kenntnisse der lokalen, regionalen und globalen Trends. Cegedim Relationship Management versetzt mehr als 200.000 Nutzer in vielen der innovativsten Unternehmen der Welt in die Lage, den Herausforderungen des Marktes stets einen Schritt voraus zu sein. Neben seinen CRM-Systemen bietet Cegedim Relationship Management auch Lösungen für Marketing, Datenoptimierung und Einhaltung aufsichtsrechtlicher Vorgaben in über 80 Ländern an. Cegedim Relationship Management gehört zum französischen Konzern Cegedim S.A. Group.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.cegedim.com/rm.

Folgen Sie Cegedim Relationship Management auf LinkedIn und Twitter.

 
Über Cegedim:

Cegedim wurde 1969 gegründet und ist ein globales Technologie- und Serviceunternehmen, das auf die Gesundheitsbranche spezialisiert ist. Cegedim bietet Dienstleistungen, technologische Hilfsmittel, Spezialsoftware, Datenfluss-Managementdienste und Datenbanken. Sein Angebot richtet sich insbesondere an Unternehmen der Gesundheitsbranche und der Biowissenschaft, Angehörige medizinischer Berufe und Versicherungsgesellschaften. Cegedim ist der weltweit führende Anbieter von CRM-Lösungen für die Biowissenschaften und außerdem einer der führenden Lieferanten strategischer Daten für die Gesundheitsbranche. Das Unternehmen beschäftigt 8.200 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern und erwirtschaftete im Jahr 2011 einen Umsatz von 911 Millionen Euro. Cegedim SA ist an der Pariser Börse notiert (EURONEXT: CGM).

Weitere Informationen finden Sie unter: www.cegedim.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.