Welcome!

Agile Computing Authors: Yeshim Deniz, Elizabeth White, Stackify Blog, Pat Romanski, Shelly Palmer

News Feed Item

Toshiba Electronics Europe beauftragt das Solution Center von ModusLink in Brno (Tschechische Republik) mit der Bereitstellung von Content-Diensten für Flashspeicher-Produkte

ModusLink Global SolutionsTM Inc. (NASDAQ: MLNK) hat heute bekannt gegeben, dass Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE), die europäische Zentrale, die das Geschäft für elektronische Bauteile der Toshiba Corporation verantwortet, das Solution Center von ModusLink in Brno (Tschechische Republik) mit der Bereitstellung von On-Demand-Konfigurationslösungen beauftragt hat. TEE hat das Solution Center zertifiziert und wird mithilfe der Content-Delivery-Lösung von ModusLink den Ansprüchen seiner Kunden nach Flashspeichergeräten mit vorinstallierten Daten gerecht werden.

Die Entwicklung mobiler Computertechnologie, insbesondere die Verbreitung von Tablets und Smartphones, führt dazu, dass sich der Umgang mit Technologie für den Informationszugang und die Vernetzung geändert hat. Gartner hat kürzlich prognostiziert, dass die weltweiten Verkäufe von Media Tablets in diesem Jahr auf 118,9 Millionen Geräte wachsen werden. Dies entspricht einer Steigerung von 98 Prozent gegenüber den Verkäufen im Jahr 20111. Diese Geräte verfügen genauso wie viele weitere Ultrabooks auf dem heutigen Markt nicht über Standard-CD/DVD-Laufwerke, sondern haben USB-Anschlüsse und SD-Steckplätze. Da Wiederherstellungsmedien und weitere Software mit großem Dateiumfang auf SD- und microSD-Karten oder USB-Laufwerken bereits vorinstalliert sind, erhalten Verbraucher eine sinnvolle Sicherungsoption und es werden somit Situationen berücksichtigt, in denen das Herunterladen von Software über drahtlose Netze nicht praktikabel ist.

„ModusLink bietet die Konfigurationsmöglichkeiten, Infrastruktur und globale Reichweite, um eine sinnvolle und effektive Lösung für On-demand-Content in einer Zeit anzubieten, die für die Weiterentwicklung von Mobil- und Tablet-Technologie wichtige Weichen stellt“, sagte Naoyoshi Hosoda, Vice President, Toshiba Electronics Europe. „Mit unseren Speichermedien, auf die bereits Inhalte aufgespielt sind, können wir Verbrauchern den gleichen sicheren Zugriff auf Inhalte und Software bieten, den sie auch bei herkömmlichen Rechnerplattformen vorfinden.“

Flashmedien, die bereits Daten enthalten, können für eine breite Palette an Produkten verwendet werden, darunter Unterhaltungselektronik, Software und weitere digitale Inhalte, medizinische Geräte sowie Navigationssysteme in Autos. Zahlreiche Unternehmen unterschiedlicher Branchen nutzen diesen Service bereits für ihre Anforderungen an vorinstallierte Inhalte.

„Wir gehen davon aus, dass die Anzahl an Geräten ohne optische Laufwerke in den kommenden Jahren steigen wird, da noch weitere Industriezweige mobile und drahtlose Technologie einführen werden. Daher wird der Bedarf an Lösungen wie denen von Toshiba stärker werden“, sagte Tom Nightingale, President, Sales and Marketing, von ModusLink. „Dieser Trend ist bereits sichtbar; die Nutzung von bordeigener Navigation, die reibungslos mit regelmäßigen Kartenupdates funktioniert, ist ein Beispiel dafür. Durch das Angebot einer bedarfsgerechten Lösung für Kunden, die Flashmedien mit bereits vorinstallierten Inhalten benötigen, sind Toshiba Electronics Europe und ModusLink gut aufgestellt, um die Anforderungen dieses rasch wachsenden Marktes zu erfüllen.“

Weitere Informationen über die Content-Delivery-Lösung von ModusLink finden Sie auf unserer Seite Configuration Services.

Weitere Quellen

  • Value Unchained, der Blog für Fachkräfte der Supply Chain
  • Video-Übersicht über die kompletten Konfigurationsmöglichkeiten von ModusLink, darunter das Laden von Inhalten
  • Folgen Sie uns auf Twitter @ModusLink

Über Toshiba Electronics Europe

Toshiba Electronics Europe (TEE) ist die europäische Zentrale für das Geschäft mit elektronischen Bauelementen der Toshiba Corporation, einem der weltweit größten Hersteller in der Halbleiterindustrie. TEE bietet eine der branchenweit umfangreichsten Produktlinien im Bereich ICs und diskrete Bauelemente, einschließlich High-End-Speicher, Mikrocontroller, ASICs, ASSPs und Displays für Anwendungen in den Bereichen Automotive, Multimedia, Industrie, Telekommunikation und Netzwerkbetrieb. Das Unternehmen stellt darüber hinaus auch eine Vielzahl von Leistungshalbleitern sowie Speicherprodukte wie HDD- und SSD-Lösungen, SD-Karten und USB-Sticks bereit.

TEE wurde 1973 in Neuss (Deutschland) als Standort für Design, Fertigung, Marketing und Vertrieb gegründet. Die Unternehmenszentrale befindet sich mittlerweile in Düsseldorf (Deutschland) und das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Frankreich, Italien, Spanien, Schweden und Großbritannien. TEE beschäftigt ca. 300 Mitarbeiter in Europa. Präsident des Unternehmens ist Takashi Nagasawa.

Über ModusLink Global Solutions

ModusLink Global Solutions Inc. (NASDAQ: MLNK) bietet umfassende Supply-Chain- und Logistikdienstleistungen an, die dazu beitragen, dass die Kunden ihre Ziele zur Steigerung von Umsätzen, Nachhaltigkeit und Kundenkomfort erreichen. ModusLink ist ein zuverlässiger und integrierter Anbieter und betreut weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Kommunikation, medizinische Geräte, Software, Luxusgüter und Einzelhandel. Die betriebliche Infrastruktur des Unternehmens unterstützt jedes Jahr die Umsätze seiner Kunden im Volumen von 80 Milliarden US-Dollar und wickelt über die 30 Standorte in 15 Ländern in Nordamerika, Europa und der Region Asien-Pazifik jährlich 470 Millionen Produktverkäufe ab. Weiter Einzelheiten zu den flexiblen und skalierbaren Lösungen von ModusLink finden Sie unter www.moduslink.com und www.valueunchained.com, der Blog für Fachkräfte der Supply Chain.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die eine Reihe von Faktoren betreffen. Hierzu gehören beispielsweise der erwartete Nutzen aus der Geschäftsbeziehung zwischen ModusLink Global Solutions und Toshiba sowie die Möglichkeiten, die sich aus der erwarteten Marktnachfrage nach Flashmedien mit bereits vorinstallierten Inhalten ergeben. Die folgenden wichtigen Faktoren und Unwägbarkeiten können unter anderem dazu beitragen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denjenigen Ergebnissen, wie sie in diesen zukunftsgerichteten Aussagen dargelegt wurden, abweichen: Wir wurden nicht zum alleinigen Lieferanten der in dieser Pressemitteilung dargelegten Serviceleistungen von diesem Kunden ernannt. Wir beliefern unsere Kunden häufig auf Bestellung und ohne vertraglich vereinbarte Mindestmengen und daher sind unsere Umsätze von der Nachfrage abhängig. Unser Erfolg hängt davon ab, ob wir unsere Geschäftsstrategie umsetzen können und ob für unsere Lösungen und Dienste weiterhin eine verstärkte Nachfrage und Marktakzeptanz besteht. Wir können unter Umständen unsere betrieblichen Prozesse nicht in dem Maße ausdehnen, wie es die Geschäftsstrategie vorgibt. Wir können auf Schwierigkeiten bei der Integration von Technologien, betrieblichen Prozessen und von Mitarbeitern, wie sie im Rahmen der Geschäftsstrategie vorgegeben wurde, stoßen. Wir erzielen einen großen Teil unserer Umsatzerlöse aus Geschäftsbeziehungen zu einer kleinen Anzahl von Kunden, und der Verlust eines dieser Kunden kann sich signifikant auf unsere finanzielle Lage und das Betriebsergebnis auswirken. Steigender Wettbewerbsdruck und technologischer Wandel auf den Märkten, auf denen wir operieren, und Risiken im Zusammenhang mit internationalen Geschäften. Eine ausführliche Beschreibung der Warnhinweise, die sich auf die künftigen Geschäfts- und Finanzergebnisse von ModusLink Global Solutions auswirken könnten, sind in unseren bei der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereichten Pflichtmitteilungen aufgeführt, einschließlich unseres jüngsten Jahresberichts auf Formblatt 10-K und unseres Quartalsberichts auf Formblatt 10-Q. Die zukunftsgerichteten Aussagen geben die aktuellen Erwartungen des Managements wieder und sind zwangsläufig ungewiss. Wir übernehmen keine Verpflichtung zur Aktualisierung der von uns dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen.

ModusLink Global Solutions ist eine Marke von ModusLink Global Solutions Inc. Alle anderen Firmennamen und Produkte sind Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

1 Pressemitteilung vom 10. April 2012: „Gartner Says Worldwide Media Tablets Sales to Reach 119 Million Units in 2012“ http://www.gartner.com/it/page.jsp?id=1980115

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

@ThingsExpo Stories
BnkToTheFuture.com is the largest online investment platform for investing in FinTech, Bitcoin and Blockchain companies. We believe the future of finance looks very different from the past and we aim to invest and provide trading opportunities for qualifying investors that want to build a portfolio in the sector in compliance with international financial regulations.
A strange thing is happening along the way to the Internet of Things, namely far too many devices to work with and manage. It has become clear that we'll need much higher efficiency user experiences that can allow us to more easily and scalably work with the thousands of devices that will soon be in each of our lives. Enter the conversational interface revolution, combining bots we can literally talk with, gesture to, and even direct with our thoughts, with embedded artificial intelligence, whic...
Imagine if you will, a retail floor so densely packed with sensors that they can pick up the movements of insects scurrying across a store aisle. Or a component of a piece of factory equipment so well-instrumented that its digital twin provides resolution down to the micrometer.
In his keynote at 18th Cloud Expo, Andrew Keys, Co-Founder of ConsenSys Enterprise, provided an overview of the evolution of the Internet and the Database and the future of their combination – the Blockchain. Andrew Keys is Co-Founder of ConsenSys Enterprise. He comes to ConsenSys Enterprise with capital markets, technology and entrepreneurial experience. Previously, he worked for UBS investment bank in equities analysis. Later, he was responsible for the creation and distribution of life settle...
Product connectivity goes hand and hand these days with increased use of personal data. New IoT devices are becoming more personalized than ever before. In his session at 22nd Cloud Expo | DXWorld Expo, Nicolas Fierro, CEO of MIMIR Blockchain Solutions, will discuss how in order to protect your data and privacy, IoT applications need to embrace Blockchain technology for a new level of product security never before seen - or needed.
Leading companies, from the Global Fortune 500 to the smallest companies, are adopting hybrid cloud as the path to business advantage. Hybrid cloud depends on cloud services and on-premises infrastructure working in unison. Successful implementations require new levels of data mobility, enabled by an automated and seamless flow across on-premises and cloud resources. In his general session at 21st Cloud Expo, Greg Tevis, an IBM Storage Software Technical Strategist and Customer Solution Architec...
Nordstrom is transforming the way that they do business and the cloud is the key to enabling speed and hyper personalized customer experiences. In his session at 21st Cloud Expo, Ken Schow, VP of Engineering at Nordstrom, discussed some of the key learnings and common pitfalls of large enterprises moving to the cloud. This includes strategies around choosing a cloud provider(s), architecture, and lessons learned. In addition, he covered some of the best practices for structured team migration an...
No hype cycles or predictions of a gazillion things here. IoT is here. You get it. You know your business and have great ideas for a business transformation strategy. What comes next? Time to make it happen. In his session at @ThingsExpo, Jay Mason, an Associate Partner of Analytics, IoT & Cybersecurity at M&S Consulting, presented a step-by-step plan to develop your technology implementation strategy. He also discussed the evaluation of communication standards and IoT messaging protocols, data...
Coca-Cola’s Google powered digital signage system lays the groundwork for a more valuable connection between Coke and its customers. Digital signs pair software with high-resolution displays so that a message can be changed instantly based on what the operator wants to communicate or sell. In their Day 3 Keynote at 21st Cloud Expo, Greg Chambers, Global Group Director, Digital Innovation, Coca-Cola, and Vidya Nagarajan, a Senior Product Manager at Google, discussed how from store operations and ...
In his session at 21st Cloud Expo, Raju Shreewastava, founder of Big Data Trunk, provided a fun and simple way to introduce Machine Leaning to anyone and everyone. He solved a machine learning problem and demonstrated an easy way to be able to do machine learning without even coding. Raju Shreewastava is the founder of Big Data Trunk (www.BigDataTrunk.com), a Big Data Training and consulting firm with offices in the United States. He previously led the data warehouse/business intelligence and B...
"IBM is really all in on blockchain. We take a look at sort of the history of blockchain ledger technologies. It started out with bitcoin, Ethereum, and IBM evaluated these particular blockchain technologies and found they were anonymous and permissionless and that many companies were looking for permissioned blockchain," stated René Bostic, Technical VP of the IBM Cloud Unit in North America, in this SYS-CON.tv interview at 21st Cloud Expo, held Oct 31 – Nov 2, 2017, at the Santa Clara Conventi...
When shopping for a new data processing platform for IoT solutions, many development teams want to be able to test-drive options before making a choice. Yet when evaluating an IoT solution, it’s simply not feasible to do so at scale with physical devices. Building a sensor simulator is the next best choice; however, generating a realistic simulation at very high TPS with ease of configurability is a formidable challenge. When dealing with multiple application or transport protocols, you would be...
Smart cities have the potential to change our lives at so many levels for citizens: less pollution, reduced parking obstacles, better health, education and more energy savings. Real-time data streaming and the Internet of Things (IoT) possess the power to turn this vision into a reality. However, most organizations today are building their data infrastructure to focus solely on addressing immediate business needs vs. a platform capable of quickly adapting emerging technologies to address future ...
We are given a desktop platform with Java 8 or Java 9 installed and seek to find a way to deploy high-performance Java applications that use Java 3D and/or Jogl without having to run an installer. We are subject to the constraint that the applications be signed and deployed so that they can be run in a trusted environment (i.e., outside of the sandbox). Further, we seek to do this in a way that does not depend on bundling a JRE with our applications, as this makes downloads and installations rat...
Widespread fragmentation is stalling the growth of the IIoT and making it difficult for partners to work together. The number of software platforms, apps, hardware and connectivity standards is creating paralysis among businesses that are afraid of being locked into a solution. EdgeX Foundry is unifying the community around a common IoT edge framework and an ecosystem of interoperable components.
DX World EXPO, LLC, a Lighthouse Point, Florida-based startup trade show producer and the creator of "DXWorldEXPO® - Digital Transformation Conference & Expo" has announced its executive management team. The team is headed by Levent Selamoglu, who has been named CEO. "Now is the time for a truly global DX event, to bring together the leading minds from the technology world in a conversation about Digital Transformation," he said in making the announcement.
In this strange new world where more and more power is drawn from business technology, companies are effectively straddling two paths on the road to innovation and transformation into digital enterprises. The first path is the heritage trail – with “legacy” technology forming the background. Here, extant technologies are transformed by core IT teams to provide more API-driven approaches. Legacy systems can restrict companies that are transitioning into digital enterprises. To truly become a lead...
Digital Transformation (DX) is not a "one-size-fits all" strategy. Each organization needs to develop its own unique, long-term DX plan. It must do so by realizing that we now live in a data-driven age, and that technologies such as Cloud Computing, Big Data, the IoT, Cognitive Computing, and Blockchain are only tools. In her general session at 21st Cloud Expo, Rebecca Wanta explained how the strategy must focus on DX and include a commitment from top management to create great IT jobs, monitor ...
"Cloud Academy is an enterprise training platform for the cloud, specifically public clouds. We offer guided learning experiences on AWS, Azure, Google Cloud and all the surrounding methodologies and technologies that you need to know and your teams need to know in order to leverage the full benefits of the cloud," explained Alex Brower, VP of Marketing at Cloud Academy, in this SYS-CON.tv interview at 21st Cloud Expo, held Oct 31 – Nov 2, 2017, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clar...
The IoT Will Grow: In what might be the most obvious prediction of the decade, the IoT will continue to expand next year, with more and more devices coming online every single day. What isn’t so obvious about this prediction: where that growth will occur. The retail, healthcare, and industrial/supply chain industries will likely see the greatest growth. Forrester Research has predicted the IoT will become “the backbone” of customer value as it continues to grow. It is no surprise that retail is ...