Click here to close now.

Welcome!

Agile Computing Authors: Elizabeth White, Liz McMillan, AppDynamics Blog, Adrian Bridgwater, Carmen Gonzalez

News Feed Item

Barneys New York und The Walt Disney Company stellen Festtagsprogramm 2012 vor: Electric Holiday

- Mit Fotos

NEW YORK, 17. Nov. 2012 /PRNewswire/ -- Barneys New York, der Luxusfachhändler, und The Walt Disney Company, das weltweit führende Unterhaltungsunternehmen, starten im Flaggschiff-Geschäft von Barneys New York an der Madison Avenue das Feiertagsprogramm 2012 Electric Holiday. Als Multi-Plattform-Initiative mit Fashion und Fantasie vereint Electric Holiday die Kreativität und die Magie von Disney mit dem Esprit und dem Überraschungscharakter des legendären, jährlich stattfindenden Barneys New York Feiertagsprogramm, um ein Highlight aus feierlichen modernen elektrischen Lichtern, Musik und Fashion zu kreieren.

(Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20121115/NY14198-a )

(Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20121115/NY14198-b )

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120822/NY59866-a )

„Disney ist stolz darauf, dieses Jahr Teil der New Yorker Feiertagsmagie zu sein", erklärte Robert A. Iger, Vorsitzender und Chief Executive Officer der The Walt Disney Company. „Zusammen mit Barneys haben wir eine einzigartige Erfahrung geschaffen, in der die herausragenden Charaktere und Geschichten von Disney mit High-End Fashion vereint werden, um diese Feiertage auf spektakuläre Weise zu begehen."

Als Teil des Electric Holiday-Programms werden 25 % der Verkäufe der Limited Edition Electric Holiday-Produktsammlung, die in ausgewählten Barneys Geschäften und auf Barneys.com verkauft werden, an das Amerikanische Rote Kreuze gespendet. Diese Spende erfolgt zusätzlich zu den 2 Millionen $, welche die The Walt Disney Company bereits als Hilfeleistung zugesagt hat: 1 Millionen $ gehen davon an das Rote Kreuz für unmittelbare Hilfe und eine weitere Millionen wird zur Unterstützung der Wiederaufbaumaßnahmen in von Hurrikan Sandy betroffene Gemeinden gespendet. Darüber hinaus haben Disney/ABC Television Group am 6. November 2012 einen nationalen „Tag des Gebens" organisiert, bei dem im Rahmen von verschiedenen Programmen Outreach-Nachrichten gesendet wurden. Insgesamt wurden damit mehr als 18 Millionen $ für das Amerikanische Rote Kreuz eingeworben. 

DIE ELECTRIC HOLIDAY-SCHAUFENSTER
Das Electric Holiday-Programm und das Schaufenster im Flaggschiff-Geschäft an der Madison Avenue wurden enthüllt. Zu sehen ist 'Electric Holiday', ein Film mit Minnie Mouse bei einem lustigen, sagenhaften Fashion-Abenteuer in Paris. Begleitet wird sie von einer Reihe bekannter Fashionberühmtheiten und von Disney-Figuren.

„Disney ist eine magische und Barneys New York ist eine überraschende Marke.  Wir denken, dass wir mit diesem Feiertagsprojekt sowohl die Magie als auch die Überraschung eingefangen haben", erklärte Mark Lee, Barneys New York CEO. „Es war unser Traum mit Disney zusammenzuarbeiten und wir bei Barneys sind dankbar dafür, dass Disney die Idee, Figuren aus den verschiedenen Welten zusammenzubringen, interessant fand."   

Das Video beginnt mit Minnie, wie sie vom Glamour in Paris träumt. Eingefangen wird dabei die hoch stilisierte Essenz der Modewelt zusammen mit den leuchtenden Farben und den brillanten Lichtern der magischen Disney-Welt. In ihrem Traum findet sie sich plötzlich in der Stadt der Lichter wieder. Dort trifft sie verehrte Modeberühmtheiten. Zusammen mit Mickey Mouse, Daisy Duck und anderen präsentiert sie auf dem Laufsteg märchenhafte Designermode. Die Geschichte endet glücklich. Als Minnie aufwacht, gibt Mickey ihr genau das gleiche Designerkleid, welches sie gerade noch in ihrem Traum auf dem Laufsteg trug.

Der Film ist eine spielerische Interpretation der High-End Fashionwelt. Er wird sechs Wochen lang in den Schaufenstern in der Madison Avenue sowie in Flaggschiff-Geschäften von Barneys im ganzen Land gezeigt. Der mit einem Oskar ausgezeichnete Komponist Michael Giacchino hat die Filmmusik geschrieben. Das Video wird exklusiv auch auf barneys.com, Disney.com und AOL.com gezeigt.

Zu den Modepersönlichkeiten im Film gehören:

  • Fotografen: Steven Meisel, Mario Sorrenti und Jürgen Teller
  • Persönlichkeiten im Vordergrund: Sarah Jessica Parker, Daphne Guinness, Lady Gaga, Naomi Campbell, Linda Evangelista und Bryan Boy
  • Hintergrund: Guido Palau, Pat McGrath, Julien d'Ys, Alber Elbaz, Nicolas Ghesquière und Ed Filipowski
  • Redakteure: Glenda Bailey, Bridget Foley, Emmanuelle Alt, Suzy Menkes, Franca Sozzani, Carine Roitfeld, Cathy Horyn und Anna Dello Russo

Jede Disney-Figur erhielt einen exklusiv entworfenen Look, der von einigen der weltweit einflussreichsten Fashion-Designer gestaltet wurde. Unter anderem:

  • Mickey Mouse: Balenciaga von Nicolas Ghesquière
  • Goofy: Balmain von Olivier Rousteing
  • Daisy: Dolce & Gabbana
  • Minnie Mouse: Lanvin von Alber Elbaz
  • Snow White: Nina Ricci von Peter Copping
  • Tiana: Proenza Schouler
  • Cruella de Vil: Rick Owens

Die Schaufenster in der Madison Avenue sind mit innovativer Technologie und Hardware ausgestattet. Sie verfügen über eine einzigartige Anzeigetechnologie, Christie® MicroTiles® von Christie Digital Systems USA, Inc., auf dem das Video abgespielt wird. Die Technik arbeitet mit dem integriertem Produktionssystem von d3 Technologies, welches mit Unterstützung von fünf 4U-Servern, die gleichzeitig 20 simultane HD-Videostreams erzeugen, das Herzstück der Show darstellt. Traxon – ein OSRAM Business – der Hersteller von dynamischen Licht und Steuerungen, stellte fast 500 sq ft an LED Mesh und String sowie intelligente Steuerungen bereit, um dem Schaufensterdisplay eine Videoschicht hinzuzufügen.

DAS ELECTRIC HOLIDAY-PRODUKT
Barneys New York und Disney haben zusammengearbeitet, um ein Angebot an exklusiven (XO exclusively ours) Limited Editions-Festtagsgeschenken zusammenzustellen, welche nun für eine begrenzte Zeit nur in der Chelsea Passage im 9. Stock des Flaggschiff-Geschäfts von Barneys in der Madison Avenue in New York, im Flaggschiff-Geschäft des Unternehmens in Beverly Hills und auf Barneys.com verfügbar sind.

Um dieses spezielle Projekt besonders zu würdigen werden 25 % des Verkaufspreises aller Artikel der Electric Holiday-Kollektion, die exklusive in ausgewählten Geschäften von Barneys in New York und über Barneys.com bis zum 3. Januar 2013 verkauft werden, an die Desasterhilfe des Amerikanischen Roten Kreuzes gespendet.

Zum Produktangebot gehören Disneys Vinylmation-Figuren (von Paul Smith und Diane von Furstenberg gestaltet), Mickey Mouse-Ohren (von Rag & Bone und L'Wren Scott gestaltet) und kleinere Artikel wie Festtagsschmuck, essbare Süßigkeiten, Spielzeug für Kinder und vieles mehr.

Zusätzlich zum Electric Holiday-Produktangebot wird es auch eine kuratierte Auswahl an Vintage-Memorabilien geben, die im Flaggschiff-Geschäft in der Madison Avenue verfügbar sein werden. Hierzu gehören zum Beispiel eine Mickey Vintage-Uhr, eine signierte Biografie von Walt Disney und besondere Disney-Spielzeuge.

DIE ELECTRIC HOLIDAY-GESCHENKKARTEN RÄTSELJAGD
Um dieses spezielle Ereignis zu feiern hat Barneys New York am 14. November eine Schnitzeljagd nach Geschenkkarten in ganz New York durchgeführt. Ein „Mickey Messenger" wurde an zahlreichen Standorten in Manhattan platziert. Nur anhand von Hinweisen auf Twitter (@BarneysNY) und Instagram (BarneysNYofficial) konnten Teilnehmer diesen finden. Sobald der Mickey Messenger gefunden wurde – erkennbar war er an seinen Mickey Mouse-Ohren – musste man ihm nur das geheime Passwort sagen, um eine Geschenkkarte im Wert von 25 $ bis 500 $ zu erhalten. Ein glücklicher Hauptpreisgewinner erhielt Tickets für das große Abendereignis: die Enthüllung der Schaufenster.

DIE ELECTRIC HOLIDAY-SPONSOREN
Barneys New York und Disney haben mit AOL und Air France zusammengearbeitet, um den Kunden auf das Electric Holiday-Programm aufmerksam zu machen.

Barneys NY, Disney und AOL haben sich zusammengetan, um eine gemeinsam geschaffene Medienerfahrung (Co-Branding) rund um das Electric Holiday-Projekt zu kreieren. AOLs StyleList fungierte als der digitale Zweig des Projekts und sorgte dafür, dass das legendäre Schaufenster zusammen mit der exklusiven Veröffentlichung des Kurzfilms und mit Material zu einem Blick hinter die Kulissen Online gestellt wurde. 

Air France unterstützt das Festtagsprojekt 2012 mit einer integrierten Werbeaktion, bei der Kunden und Facebook-Fans an einem landesweiten Gewinnspiel für einen Flug nach Paris teilnehmen können. Zu gewinnen gibt es einen Hin- und Rückflug in der Business Class von Air France, vier Hotelübernachtungen im Hotel Sofitel Paris Le Faubourg, Kleidung und Gepäck von Barneys New York im Wert von 5.000 $ und zwei Eintrittskarten für das Disneyland Paris.

Der Electric Holiday-Kurzfilm wird in allen Barneys New York Flaggschiff-Geschäften, eingeschlossen Beverly Hills, Chicago, San Francisco, Boston, Scottsdale, Dallas und Seattle sowie auf Barneys.com und seiner Luxus-Website The Window gezeigt.

www.barneys.com/Electric-Holiday     
Barneys New York auf Twitter: #ElectricHoliday

Informationen zu Barneys New York
BARNEYS NEW YORK (Barneys) ist ein Luxusfachhändler mit Flagschiff-Geschäften in New York City, Beverly Hills, Chicago, Seattle, Boston, Dallas, San Francisco, Las Vegas und Scottsdale. Das Unternehmen betreibt darüber hinaus auch ein äußerst erfolgreiches Online-Business unter Barneys.com. Gegründet im Jahr 1923 als Herrenausstatter im Herzen von Manhattan, entwickelte sich das Unternehmen in den 1970er Jahren zu einer internationalen Richtlinie in Bezug auf gehobenen Stil für sowohl Frauen als auch Männer und wurde bekannt dafür, neue und innovative Designtalente zu entdecken und zu fördern. Barneys ist berühmt dafür, die faszinierendsten Schnitte der weltweit berühmtesten Designer zu verkaufen, inklusive Konfektionskleidung, Accessoires, Schuhe, Schmuck, Kosmetik, Parfüms für Frauen und Männer und Geschenke für das Zuhause. Barneys Kennzeichen ist der Sinn für Witz und Stil, welcher sich in kreativen Werbekampagnen, originellen Festtagsthemen und berühmten Schaufenstergestaltungen zeigt. Barneys innovativer CO-OP wurde im Jahr 1985 gegründet und hat sich seitdem zu einem unabhängigen Geschäftskonzept weiterentwickelt, welches über mehr als ein Dutzend Standorte in acht Staaten in den USA verfügt. Weitere Informationen über Barneys New York erhalten Sie unter www.Barneys.com. Zudem können Sie die Luxus-Website The Window erkunden, um einen Einblick in Barneys Welt zu gewinnen: Schauen Sie hinter die Kulissen der Designer, der Mode, bei Veranstaltungen und beim Team vom Barneys.

Informationen zur The Walt Disney Company
The Walt Disney Company, zusammen mit ihren Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen, ist ein führendes diversifiziertes, internationales Familienunterhaltungs- und Medienunternehmen mit fünf Geschäftsbereichen: Medien-Netzwerke, Parks und Resorts, Studio Entertainment, Konsumgütern und interaktiven Medien. Disney ist ein Dow 30-Unternehmen und hatte einen Jahresumsatz von rund $40.9 Milliarden im letzten Geschäftsjahr.

Seit Walt Disney seine weltbekannte Firma im Jahr 1923 gegründete, hat sich der Name „Disney" zu einem Synonym für grenzenlose Kreativität und ungezügelte Phantasie entwickelt. Disney hat das 20. Jahrhundert mit geprägt. Auch heute bleiben sich The Walt Disney Company und ihre verbundenen Unternehmen, zu ihrem Engagement für unvergleichliche Entertainmenterlebnisse auf der Grundlage des reichhaltigen Vermächtnis der Qualität von kreativen Inhalten und außergewöhnliche Geschichten zu produzieren, treu. Von Film und Fernsehen, zu Freizeitparks, Waren, virtuelle Welten und darüber hinaus erfreuen sich Disney Verbraucher und Gäste überall mit magischen Geschichten, geliebte Figuren und einzigartiger Familienunterhaltung und Erfahrungen.

Informationen zu AOL
AOL Inc. (NYSE: AOL) ist ein Markenunternehmen, welches sich der kontinuierlichen Innovation von, dem Wachstum von und der Investition in Marken und Erfahrungen verschrieben hat, welche die Welt informieren, unterhalten und verbinden. AOL ist das Zuhause einer erstklassigen Auswahl an Premium-Marken und schafft originale Inhalte, die Zuschauer lokal und weltweit fesseln. Über effektive und einbeziehende digitale Werbelösungen unterstützen wir Vermarkter dabei, diese Zielgruppe zu erreichen.

Informationen zu AIR FRANCE
AIR FRANCE, mit seinen drei regionalen Tochtergesellschaften, Brit Air, City Jet und Regional, betreibt täglich 1.500 Flüge in Frankreich, Europa und weltweit. Die Flotte umfasst 387 Flugzeuge im Einsatz.
AIR FRANCE KLM, das Ergebnis einer Fusion zwischen Air France und KLM im Jahr 2004, ist eine der führenden europäischen Luftverkehrsgruppen. Ihre Haupttätigkeiten sind der Lufttransport von Passagieren und Fracht sowie die Flugzeugwartung. Im Jahr 2011 hat AIR FRANCE KLM 75,8 Millionen Passagiere und 1,1 Millionen Tonnen Fracht transportiert. Die Gruppe der Flotte umfasst mehr als 586 Flugzeuge, darunter 173 Regionalflugzeuge, betrieben von seinen Partnern Brit Air, City Jet, Regional und KLM Cityhopper. Sein Netzwerk umfasst 230 Destinationen in 113 Ländern von ihren Drehkreuzen in Paris-Charles de Gaulle und Amsterdam-Schiphol. Das Flying Blue Vielfliegerprogramm ist Marktführer in Europa und verfügt über mehr als 20 Millionen Mitglieder. AIR FRANCE und KLM bieten derzeit Services aus 12 US-Gateways und 125 US-Städten durch Gesellschaftsunternehmenspartner Delta Air Lines an. Mit ihren Partnern Delta Air Lines und Alitalia, bietet AIR FRANCE und KLM das größte transatlantische Gesellschaftsunternehmen mit täglich mehr als 250 Flügen an. AIR FRANCE und KLM sind Mitglieder der SkyTeam-Allianz, die 16 Fluggesellschaftsmitglieder hat. Sie bietet seinen Kunden Zugang zu einem globalen Netzwerk von über 14.700 täglichen Flügen zu 958 Destinationen in 173 Ländern an. Für weitere Informationen oder um Tickets zu kaufen, besuchen sie www.airfrance.us, rufen sie 1-800-237-2747 an oder kontaktieren sie Ihr Reisebüro. Für Angebote und die neuesten Informationen folgen sie Air France auf facebook.com/AirFranceUSA und Twitter @AirFranceUS.

Informationen zu Christie®
Christie ist ein weltweit tätiges Unternehmen für visuelle Technologie und ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von Ushio, Inc., Japan, (JP:6925). Das Unternehmen setzt die Standards, da es stets die weltweit fortschrittlichsten Projektoren und komplette Systemdisplays auf den Markt bringt. Christies gilt weltweit als eines der innovativsten Unternehmen in visueller Technologie. Von Einzelhandelsdisplays in Hollywood, von missionskritischen Kommandozentralen hin zu Klassenräumen und Trainingssimulatoren – Christies Displaylösungen und Projektoren ziehen mit dynamischen und atemberaubenden Bildern die Aufmerksamkeit von Zuschauern auf sich. 

Redaktionelle Hinweise:

Ein Bild zu dieser Pressemitteilung steht bei der EPA (European Pressphoto Agency) unter http://www.epa-photos.com/_blankhttp://www.epa.eu zur Verfügung

More Stories By PR Newswire

Copyright © 2007 PR Newswire. All rights reserved. Republication or redistribution of PRNewswire content is expressly prohibited without the prior written consent of PRNewswire. PRNewswire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

@ThingsExpo Stories
How do APIs and IoT relate? The answer is not as simple as merely adding an API on top of a dumb device, but rather about understanding the architectural patterns for implementing an IoT fabric. There are typically two or three trends: Exposing the device to a management framework Exposing that management framework to a business centric logic Exposing that business layer and data to end users. This last trend is the IoT stack, which involves a new shift in the separation of what stuff happens, where data lives and where the interface lies. For instance, it's a mix of architectural styles ...
We certainly live in interesting technological times. And no more interesting than the current competing IoT standards for connectivity. Various standards bodies, approaches, and ecosystems are vying for mindshare and positioning for a competitive edge. It is clear that when the dust settles, we will have new protocols, evolved protocols, that will change the way we interact with devices and infrastructure. We will also have evolved web protocols, like HTTP/2, that will be changing the very core of our infrastructures. At the same time, we have old approaches made new again like micro-services...
Connected devices and the Internet of Things are getting significant momentum in 2014. In his session at Internet of @ThingsExpo, Jim Hunter, Chief Scientist & Technology Evangelist at Greenwave Systems, examined three key elements that together will drive mass adoption of the IoT before the end of 2015. The first element is the recent advent of robust open source protocols (like AllJoyn and WebRTC) that facilitate M2M communication. The second is broad availability of flexible, cost-effective storage designed to handle the massive surge in back-end data in a world where timely analytics is e...
Collecting data in the field and configuring multitudes of unique devices is a time-consuming, labor-intensive process that can stretch IT resources. Horan & Bird [H&B], Australia’s fifth-largest Solar Panel Installer, wanted to automate sensor data collection and monitoring from its solar panels and integrate the data with its business and marketing systems. After data was collected and structured, two major areas needed to be addressed: improving developer workflows and extending access to a business application to multiple users (multi-tenancy). Docker, a container technology, was used to ...
The true value of the Internet of Things (IoT) lies not just in the data, but through the services that protect the data, perform the analysis and present findings in a usable way. With many IoT elements rooted in traditional IT components, Big Data and IoT isn’t just a play for enterprise. In fact, the IoT presents SMBs with the prospect of launching entirely new activities and exploring innovative areas. CompTIA research identifies several areas where IoT is expected to have the greatest impact.
The 4th International Internet of @ThingsExpo, co-located with the 17th International Cloud Expo - to be held November 3-5, 2015, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA - announces that its Call for Papers is open. The Internet of Things (IoT) is the biggest idea since the creation of the Worldwide Web more than 20 years ago.
The Industrial Internet revolution is now underway, enabled by connected machines and billions of devices that communicate and collaborate. The massive amounts of Big Data requiring real-time analysis is flooding legacy IT systems and giving way to cloud environments that can handle the unpredictable workloads. Yet many barriers remain until we can fully realize the opportunities and benefits from the convergence of machines and devices with Big Data and the cloud, including interoperability, data security and privacy.
The Internet of Things is tied together with a thin strand that is known as time. Coincidentally, at the core of nearly all data analytics is a timestamp. When working with time series data there are a few core principles that everyone should consider, especially across datasets where time is the common boundary. In his session at Internet of @ThingsExpo, Jim Scott, Director of Enterprise Strategy & Architecture at MapR Technologies, discussed single-value, geo-spatial, and log time series data. By focusing on enterprise applications and the data center, he will use OpenTSDB as an example t...
The Internet of Things is not only adding billions of sensors and billions of terabytes to the Internet. It is also forcing a fundamental change in the way we envision Information Technology. For the first time, more data is being created by devices at the edge of the Internet rather than from centralized systems. What does this mean for today's IT professional? In this Power Panel at @ThingsExpo, moderated by Conference Chair Roger Strukhoff, panelists will addresses this very serious issue of profound change in the industry.
Scott Jenson leads a project called The Physical Web within the Chrome team at Google. Project members are working to take the scalability and openness of the web and use it to talk to the exponentially exploding range of smart devices. Nearly every company today working on the IoT comes up with the same basic solution: use my server and you'll be fine. But if we really believe there will be trillions of these devices, that just can't scale. We need a system that is open a scalable and by using the URL as a basic building block, we open this up and get the same resilience that the web enjoys.
We are reaching the end of the beginning with WebRTC, and real systems using this technology have begun to appear. One challenge that faces every WebRTC deployment (in some form or another) is identity management. For example, if you have an existing service – possibly built on a variety of different PaaS/SaaS offerings – and you want to add real-time communications you are faced with a challenge relating to user management, authentication, authorization, and validation. Service providers will want to use their existing identities, but these will have credentials already that are (hopefully) i...
All major researchers estimate there will be tens of billions devices - computers, smartphones, tablets, and sensors - connected to the Internet by 2020. This number will continue to grow at a rapid pace for the next several decades. With major technology companies and startups seriously embracing IoT strategies, now is the perfect time to attend @ThingsExpo, June 9-11, 2015, at the Javits Center in New York City. Learn what is going on, contribute to the discussions, and ensure that your enterprise is as "IoT-Ready" as it can be
Container frameworks, such as Docker, provide a variety of benefits, including density of deployment across infrastructure, convenience for application developers to push updates with low operational hand-holding, and a fairly well-defined deployment workflow that can be orchestrated. Container frameworks also enable a DevOps approach to application development by cleanly separating concerns between operations and development teams. But running multi-container, multi-server apps with containers is very hard. You have to learn five new and different technologies and best practices (libswarm, sy...
SYS-CON Events announced today that DragonGlass, an enterprise search platform, will exhibit at SYS-CON's 16th International Cloud Expo®, which will take place on June 9-11, 2015, at the Javits Center in New York City, NY. After eleven years of designing and building custom applications, OpenCrowd has launched DragonGlass, a cloud-based platform that enables the development of search-based applications. These are a new breed of applications that utilize a search index as their backbone for data retrieval. They can easily adapt to new data sets and provide access to both structured and unstruc...
An entirely new security model is needed for the Internet of Things, or is it? Can we save some old and tested controls for this new and different environment? In his session at @ThingsExpo, New York's at the Javits Center, Davi Ottenheimer, EMC Senior Director of Trust, reviewed hands-on lessons with IoT devices and reveal a new risk balance you might not expect. Davi Ottenheimer, EMC Senior Director of Trust, has more than nineteen years' experience managing global security operations and assessments, including a decade of leading incident response and digital forensics. He is co-author of t...
The Internet of Things is a misnomer. That implies that everything is on the Internet, and that simply should not be - especially for things that are blurring the line between medical devices that stimulate like a pacemaker and quantified self-sensors like a pedometer or pulse tracker. The mesh of things that we manage must be segmented into zones of trust for sensing data, transmitting data, receiving command and control administrative changes, and peer-to-peer mesh messaging. In his session at @ThingsExpo, Ryan Bagnulo, Solution Architect / Software Engineer at SOA Software, focused on desi...
SYS-CON Events announced today that MetraTech, now part of Ericsson, has been named “Silver Sponsor” of SYS-CON's 16th International Cloud Expo®, which will take place on June 9–11, 2015, at the Javits Center in New York, NY. Ericsson is the driving force behind the Networked Society- a world leader in communications infrastructure, software and services. Some 40% of the world’s mobile traffic runs through networks Ericsson has supplied, serving more than 2.5 billion subscribers.
While great strides have been made relative to the video aspects of remote collaboration, audio technology has basically stagnated. Typically all audio is mixed to a single monaural stream and emanates from a single point, such as a speakerphone or a speaker associated with a video monitor. This leads to confusion and lack of understanding among participants especially regarding who is actually speaking. Spatial teleconferencing introduces the concept of acoustic spatial separation between conference participants in three dimensional space. This has been shown to significantly improve comprehe...
Buzzword alert: Microservices and IoT at a DevOps conference? What could possibly go wrong? In this Power Panel at DevOps Summit, moderated by Jason Bloomberg, the leading expert on architecting agility for the enterprise and president of Intellyx, panelists will peel away the buzz and discuss the important architectural principles behind implementing IoT solutions for the enterprise. As remote IoT devices and sensors become increasingly intelligent, they become part of our distributed cloud environment, and we must architect and code accordingly. At the very least, you'll have no problem fil...
The Domain Name Service (DNS) is one of the most important components in networking infrastructure, enabling users and services to access applications by translating URLs (names) into IP addresses (numbers). Because every icon and URL and all embedded content on a website requires a DNS lookup loading complex sites necessitates hundreds of DNS queries. In addition, as more internet-enabled ‘Things' get connected, people will rely on DNS to name and find their fridges, toasters and toilets. According to a recent IDG Research Services Survey this rate of traffic will only grow. What's driving t...